Converse im neuen Design: Wie reagiert der globale Markt?

Content Fleet 28/07/2015
Converse im neuen Design: Wie reagiert der globale Markt?

Mit dem Redesign des Schuhklassikers "Chuck Taylor All Star" wagt Converse den großen Marketing-Coup. Content Fleet wirft einen Blick ins Big Data Warehouse und zeigt, in welchen Segmenten des globalen Markts das Medienecho und das Social Media Engagement am stärksten sind.

Online-Publikationen: USA auf Platz 1

 

In den USA werden zwischen dem 20. und dem 27. Juli 2015 mit 146 Publikationen mit Abstand die meisten Artikel zum Redesign der Turnschuhe veröffentlicht. Es folgt Deutschland mit 35 Veröffentlichungen und England mit 9 Publikationen. In Frankreich, Spanien, Brasilien und Belgien erscheinen je 7 Artikel.

 

Converse_1
 

Virale Artikel: Viele Social Media Reaktionen in den USA und Brasilien

 

Gizmondo erreicht mit seinem Artikel die höchste Viralität. Rund 85.000 Likes, Shares und Comments konnte der Gadget-Blog in den USA hervorrufen. Der brasilianische Ableger des Blogs landet mit rund 42.000 Social Media Reaktionen auf Platz 2 der Publisher mit der höchsten Viralität. Auf dem dritten Platz findet sich ein Artikel von The Verge, der auf Yahoo.com veröffentlicht wurde und für mehr als 41.000 Reaktionen sorgte. Neben US-amerikanischen Publishern schafft es außerdem EXAME.com aus Brasilien mit rund 19.000 Reaktionen in die Top Ten der viralen Artikel.

 

Converse_2
 

Indonesien: Neues Converse-Design auf Facebook großes Thema

 

Der Blick auf die Facebook-Daten sorgt für eine Überraschung: Der weltweit viralste Post in diesem sozialen Netzwerk stammt – anders als vermutet – nicht aus den USA, sondern aus Indonesien: Rund 17.000 User haben auf den via Facebook verlängerten Artikel der Tribunnews mit Shares, Likes oder Comments reagiert. Außer US-amerikanischen Medien hat es das Facebook-Profil von El Universal Online aus Mexiko mit dem Post zu seinem Artikel auf rund 16.000 Social Media Reaktionen in die Top Ten geschafft und erreicht Platz 3. Neben Publishern hat auch die Marke Converse selbst eine gute Platzierung in den viralen Facebook-Posts erreicht: Rund 11.000 Social Media Reaktionen konnte der Schuh-Hersteller mit seinem Post hervorrufen.

 

Converse_3
 

Fazit

 

In den USA Marketing-Botschaften zu verbreiten, ist für Converse ein Heimspiel. News des Sportartikelherstellers werden von großen Publishern aufgegriffen und sowohl in Form von klassischen Artikeln als auch über Social Media weiterverbreitet. Bei den Lesern US-amerikanischer Online-Medien stoßen die News auf großes Interesse, wie das hohe Social Media Engagement beweist.

In Brasilien wird zwanzigmal weniger über Converse berichtet als in den USA. Doch die wenigen Artikel, die das Redesign ankündigen, stoßen in der brasilianischen Online-Community auf enormes Interesse. Das hohe Social Media Engagement ist ein Indikator dafür, dass es sich für Converse lohnen könnte, in Brasilien verstärkt in Content-Marketing-Kampagnen zu investieren.

Indonesien entpuppt sich als vielversprechender Absatzmarkt für Converse. Die Facebook-Community des asiatischen Schwellenlandes reagiert mit 17.000 Likes, Shares and Comments stark auf einen News-Post zum Redesign der Chucks. Dieses Potenzial sollte Converse mit gezieltem Content Marketing für sich nutzen.

Weitere Artikel